FAQ - Fragen und Antworten

Karte der Mecklenburger Seenplatte - mit freundlicher Genehmigung von Kartenwerft

Hausboot-Themenblock (1): führerscheinfrei , Übernahme und Einweisung.

Kann man den Watercamper (Wassercamper) und andere Hausboote ohne Sportbootführerschein Binnen für Antriebsmaschine fahren?
Ja, und zwar aufgrund der im Jahr 2004 in Kraft getretenen, gesetzlich verankerten Sonderregelung, mit der sogenannten Charterbescheinigung, die auch gern als Charterschein bezeichnet wird. Die Charterbescheinigung ist eine Ausnahme von der allgemeinen Bootsführerscheinpflicht. Auf dieser Grundlage kann ein gechartertes Hausboot / Sportboot auch ohne Sportbootführerschein Binnen in den führerscheinfreien Revieren auf der Müritz, der Mecklenburger Seeplatte und weit darüber hinaus gefahren werden. Bei der Charterbescheinigung handelt es sich nicht um einen Führerschein, sondern vielmehr um die Möglichkeit unter Beachtung bestimmter Sicherheitsanforderungen nach einer mindestens 3-stündigen Einweisung die führerscheinfreien Gewässer mit dem Watercamper zu befahren.

Wann können wir den Watercamper / den Wechselcamper übernehmen?
Der Watercamper steht Ihnen am Übernahmetag ab 14:00 h zur Verfügung. Es ist jedoch manchmal sinnvoll sich nach vorheriger telefonischer Absprache bereits gegen 12:00 h in der Charterbasis einzufinden, damit wir in Abhängigkeit davon wie viele Chartergäste am gleichen Tag anreisen, die entsprechenden Unterweisungen gezielter durchführen können. Die Beladung des Wechselcampers für eigene Wohnmobile bzw. eigene Wohnwagen findet ab 11:00 h statt. Die Übergabe eines Watercamper dauert ca. 2 Stunden bei Gästen die im Besitz eines Sportbootführerscheines sind und bei Gästen die eine Charterbescheinigung benötigen, mindestens 3 Stunden unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Bitte nehmen Sie sich die Zeit und geben uns die Gelegenheit Sie bestens auf Ihren Bootsurlaub vorzubereiten.

Wie verlaufen die Übernahme und die Einweisung?
Der Watercamper steht für Sie am Anreisetag vollgetankt mit Super-Kraftstoff und Frischwasser bereit. Der Brauchwassertank ist entleert. Sie können unsere Gepäckwagen nutzen, um Ihre Ausrüstung vom Ihrem PKW bis zum Watercamper zu transportieren. Wir zeigen Ihnen die Ausrüstung und erklären deren Handhabung. Wir erklären Ihnen den Wohnwagen, Motor, Steuerstand und die Bordunterlagen. Daran anschließend machen wir eine gemeinsame Probefahrt, in deren Verlauf wir An- und Ablegemanöver, Notbremsungen und verschiedene Fahrübungen durchführen.

Hausboot-Themenblock (2): KFZ, Haustiere und Navigation.

Wo verbleibt unser Auto während des Bootstörns?
Sie können auswählen, ob Sie das Auto auf dem kostenlosen öffentlichen Parkplatz an der Zufahrt zur Charterstation im Müritzhafen abstellen oder ob das Kraftfahrzeug gegen Gebühr auf privatem Gelände abgestellt werden soll.

Sind Hunde an Bord erlaubt?
Ja, dem Hausboot-Urlaub mit Hund steht nichts entgegen. Wir haben einen Water-Camper speziell für Gäste mit Hunden vorgesehen. Bitte tragen Sie als verantwortungsvoller Hundehalter dafür Sorge, das Ihr Liebling aus hygienischen Gründen nicht auf die Polster oder in die Betten darf und überlegen Sie wie es mit dem "Gassi-Gehen" funktioniert. Bitte haben Sie Verständnis, dass das nur außerhalb des Wassercamper geschehen kann!

Wie finden wir uns auf dem Wasser zurecht?
Der Water-Camper ist mit einer Tom-Tom-GPS-Navigation und der Software "Freie Tonne" ausgerüstet. Diese gibt Ihnen auf einer farbigen Gewässerkarte, die eigene Position, Fahrtrichtung, Geschwindigkeit und die Lage der relevanten Fahrrinnen-Betonnung wieder. Daneben stehen Ihnen Gewässerkarten für die Sportschifffahrt und ein umfangreicher, bebilderter Hafenführer für Hausboote zur Verfügung. Die Karten sind auch für unerfahrene Skipper gut zu lesen, wobei wir voraussetzen, dass Sie mit einer normalen Straßenkarte umzugehen wissen.

Hausboot-Themenblock (3): Anlegestellen, Rauchen und Infrastruktur.

Wo können wir überall anlegen?
Als Anleger stehen Ihnen im Revier zahlreiche Marinas, Häfen und Wasserwander-Rastplätze zur Verfügung. Diese sind sehr zahlreich im gesamten Fahrgebiet vertreten. Die Anlegeplätze sind sowohl in der Schifffahrtskarte als auch in dem an Bord befindlichen Hafenführer für Hausboote aufgelistet und beschrieben. Je nach Örtlichkeit bekommen Sie in den Häfen ein mehr oder weniger reichhaltiges Angebot an Zusatzleistungen. Vom generell vorhandenen Landanschluß (230-Volt) über zusätzliche Sanitäranlagen, Waschmaschinen und Trockner bis hin zu gut sortierten Einkaufsmöglichkeiten und unterschiedlichsten gastronomischen Einrichtungen. Unterschieden wird an den meisten Anlegestellen, ob es sich um ein kurzzeitiges festmachen handelt oder ob man die Nacht vor Ort verbringen will. Als Richtwert für die reinen Anlegegebühren bei einer Übernachtung gilt: 1,50 Euro pro Meter Schiffslänge, dies bedeutet beim Water-Camper Euro 18,- pro Nacht. Die Ausstattung und die Gebührensätze sind detailliert im Hafenführer für Hausboote aufgelistet, diesen finden Sie in Ihren Bordunterlagen.

Dürfen wir an Bord rauchen?
Ja, es darf an Bord geraucht werden. Aber bitte ausschließlich außerhalb des Wohnwagens. Nehmen Sie Rücksicht auf nachfolgende Chartergäste. Rauchen Sie nicht an Tankstellen, in der Nähe des Einbautankes oder in Situationen die Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern, wie zum Beispiel in Schleusen oder bei Anlegemanövern.

Wo bekommen wir Nachschub an Frischwasser und wo können wir das Abwasser lassen?
Bei Fahrtantritt ist der Frischwassertank mit 300 l Trinkwasser gefüllt und der Abwassertank (300 l) entleert. Im Hafenführer sind die Anleger mit entsprechenden Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten und den damit verbundenen Kosten aufgelistet.

Hausboot-Themenblock (4): Stromversorgung, Benzinsorte und Rückgabe.

Wie wird der Water-Camper mit Strom versorgt?
Der Watercamper hat zwei separate Batteriebänke mit je 2 x 100Ah für die Versorgung mit 12 Volt Bordstrom während der Fahrt. Im Hafen benutzen Sie das an Bord befindliche 230-Volt-Landanschlusskabel, um die Batterien nachzuladen und diese Stromstärke über die Schukosteckdosen im Wohnwagen zu nutzen. Das Kochfeld, die Kühl-Gefrier-Kombination und die Umluftheizung funktionieren mit Gas und beeinträchtigen die Stromversorgung an Bord zu keiner Zeit.

Wie viel Benzin verbraucht der Watercamper?
Der Water-Camper fährt mit bleifreiem Superbenzin. Je nach Fahrverhalten und den äußeren Einflüssen, wie Wind und Strömung ist mit einem Verbrauch von 2-5 Litern in der Stunde zu rechnen. Bei der Übernahme erhalten Sie einen vollen Tank. Der Einbautank fasst ca. 110 Liter Super-Kraftstoff. In der abgelaufenen Saison konnten wir im Durchschnitt über alle Wassercamper einen Verbrauch von 3,01 Liter/h ermitteln.

Wie erfolgt die Rückgabe des Watercamper?
Am vereinbarten Rückgabetag geben Sie den Watercamper bis 09:00 h an uns zurück. Der Kraftstofftank und der Frischwassertank wird durch uns wieder befüllt und der Abwassertank entleert. Diese Verbrauchskosten rechnen wir mit Ihnen anhand der tatsächlich genutzten Mengen vor Ort ab. Wir kontrollieren dann gemeinsam den Zustand des Water-Campers anhand des Übergabeprotokolls auf Beschädigungen und Vollständigkeit. Ist alles in Ordnung und vollständig erhalten Sie die bei Reiseantritt hinterlegte Kaution in Bar zurück.

Hausboot-Themenblock (5): Schleusen, Versicherung und Kaution.

Kostet die Benutzung der Schleusen Geld?
Nein, da es sich auch bei den Schleusen um einen Teil der Bundeswasserstraßen handelt, ist der Schleusenvorgang kostenlos. Auch die Durchfahrt der sanierten historischen Drehbrücke in der Inselstadt Malchow ist grundsätzlich kostenlos.

Wie ist der Water-Camper versichert?
Durch eine Kaskoversicherung ist der Water-Camper gegen Schäden und Diebstahl versichert. Der Selbstbehalt für Schäden, die ein Mieter am Water-Camper verursacht, beträgt Euro 750,-. Dieser Betrag ist am Übernahmetag als Kaution in bar zu hinterlegen. Die eingedeckte Versicherung deckt Schäden darüber hinaus ab. Ebenfalls ist die im Charterbereich gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung eingedeckt, die gegen Haftpflichtansprüche Dritter absichert.

Was ist eine Kaution?
Die Kaution dient als Sicherheit für den Vermieter und stellt gleichzeitig den Selbstbehalt des Mieters dar, falls er einen Schaden am Fahrzeug verursacht.


Hausboot-Themenblock (6): zusätzliche Versicherungen: Reiserücktritt, Skipperhaftpflicht, Kautionsversicherung.

Was deckt eine Reiserücktritts-Versicherung ab?
Ist der Skipper durch einen versicherten Grund verhindert, werden die Kosten für den gesamten Chartertörn abzüglich der Selbstbeteiligung erstattet. Fällt ein Crewmitglied aus, ist dessen Anteil abzüglich der Selbstbeteiligung durch die Reiserücktrittskosten Versicherung gedeckt. Auch ein Abbruch der Reise während des Chartertörns ist versichert. Der nicht genutzte Teil der Chartergebühr, abzüglich Selbstbeteiligung, wird durch die Versicherung gedeckt. Die An- und Abreisekosten können ebenfalls mitversichert werden. Bitte beachten Sie: Die Entscheidung, ob die hier erklärte Versicherung notwendig ist, kann nur von Ihnen selbst getroffen werden. Wir treten bei den hier beschriebenen Versicherungen nicht als Vermittler oder Makler auf, sondern geben lediglich ein Beispiel für Möglichkeit der Risiko-Deckung. In jedem Fall werden Chartergast und ausgewählte Versicherung die Vertragspartner.

Wozu ist eine Skipperhaftpflicht-Versicherung gut?
Über die Skipperhaftpflicht-Versicherung ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers in der Eigenschaft als Charterer und Führer eines Watercampers versichert. Bitte beachten Sie: Die Entscheidung, ob die hier erklärte Versicherung notwendig ist, kann nur von Ihnen selbst getroffen werden. Wir treten bei den hier beschriebenen Versicherungen nicht als Vermittler oder Makler auf, sondern geben lediglich ein Beispiel für Möglichkeit der Risiko-Deckung. In jedem Fall werden Chartergast und ausgewählte Versicherung die Vertragspartner.

Was ist unter Charter-Kautionsversicherung zu verstehen?
Die Water-Camper sind vollkaskoversichert mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von EUR 750,- im Schadenfall. Die Selbstbeteiligung entspricht der Höhe der zu hinterlegenden Kaution des Charterers. Entsteht während des Törns an dem gecharterten Watercamper ein Schaden, können wir die Kaution ganz oder zum Teil einbehalten. Dieses finanzielle Risiko deckt die Garantieleistung zur Absicherung von Charterkautionen ab. Bei dieser Charterkautionsversicherung gibt es keine Selbstbeteiligung. Bitte beachten Sie: Die Entscheidung, ob die hier erklärte Versicherung notwendig ist, kann nur von Ihnen selbst getroffen werden. Wir treten bei den hier beschriebenen Versicherungen nicht als Vermittler oder Makler auf, sondern geben lediglich ein Beispiel für Möglichkeit der Risiko-Deckung. In jedem Fall werden Chartergast und ausgewählte Versicherung die Vertragspartner.

Hausboot-Themenblock (7): Rund um das Thema Angeln.

Wie finde ich die Stellen, wo sich das Angeln lohnt?
Die Antwort auf diese Frage ist natürlich von verschiedenen Faktoren (Wettersituation, Windrichtung, Jahreszeit etc.) abhängig und man kann diese nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, das insbesondere Raubfische, wie Hecht, Zander und Barsch an den Übergängen von tiefen Stellen zu den Flachwasserbereichen zu finden sind. Um diese Stellen zu finden ist nicht nur das an Bord des Water-Camper verbaute Echolot mit Fischfinder notwendig, sondern eine generelle Vorstellung in welcher Richtung die Suche nach geeigneten Angelstellen überhaupt stattzufinden hat. Um Sie dabei zu unterstützen haben wir die Isobathen-Karten (Karten mit Linien gleicher Wassertiefe) von der Müritz, dem Fleesensee, dem Kölpinsee und dem Jabeler See bereit gestellt.
Mit dem Klick auf die jeweilige Karte können Sie diese als PDF herunterladen:

Die Müritz
Isobathen-Karten der Müritz.

Der Kölpinsee
Isobathen-Karten des Kölpinsee.

Der Fleesensee
Isobathen-Karten des Fleesensee.

Der Jabeler See
Isobathen-Karten des Jabeler See.

Das führerscheinfreie Hausboot-Revier zwischen Schleuse Dömitz an der Elbe und Schleuse Liebenwalde kurz vor Oranienburg/Berlin.